Lust auf Bienenhaltung? Lust auf eigenen Honig?

Einsteigerinnen und Einsteiger, die Interesse haben, mit der Bienenhaltung zu beginnen, sind im Bezirksimkerverein Filder jederzeit herzlich willkommen!
In unserem Einsteigerkurs vermitteln wir Ihnen alle Kenntnisse, um mit der Bienenhaltung beginnen zu können.
 
 
Kurze Beschreibung, Termine und Konditionen für unsere Einsteigerkurse zur Bienenhaltung für das Jahr 2023
Für ganz Eilige: Den Link zur verbindlichen Anmeldung gibt es hier ganz unten auf der Seite.

Alle Termine unseres Kurses finden direkt vor Ort am Bienenstand der Kursleiter statt. Sicherlich die beste Form der Wissensvermittlung. Aber notfalls bei entsprechenden Corona-Auflagen, können die Termine auch Online als Zoom-Meeting stattfinden.
Bereits im Jahr 2021 gab es dieses bewährte Konzept.

Theorieveranstaltung:
Am Anfang steht die Theorie. Gemeinsam mit der Universität Hohenheim und Dozenten der dortigen Landesanstalt für Bienenkunde (LAB) erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Honigbiene und die Tätigkeiten eines Imkers im Bienenjahr.
Die Informationsveranstaltung ist kostenlos und stellt eine gute Basis für die Praxistermine unserer Ausbildung dar.
Dieses Jahr fand wieder ein Theorietag an der Uni Hohenheim am 21. Januar 2023 statt.
Hier gibt es das Programm dazu: Programm Theorie Bienenkunde 2023

Nachdem dieser Termin nun Vergangenheit ist, gibt es den kostenlosen "Schnuppertag" mit Dr. Pia Aumeier als Online-Veranstaltung am 26. Februar. Sobald es den Link dazu gibt, wird er hier veröffentlicht.

Allgemeines zum Praxiskurs: 

Der Kurs orientiert sich an der Hohenheimer Betriebsweise mit zweizargigem Brutraum. Diese Betriebsweise bietet einige Vorteile, ist relativ einfach zu erlernen ("Einfach Imkern") und ist in Deutschland mit Abstand am weitesten verbreitet. 

Praxistermine:
Nach der Theorie geht es jeweils samstags mit 8 Praxisterminen weiter:
11.03.2023
Frühjahrsnachschau: Stärke, Sitz und Futtervorrat der Völker, Sanierung schwacher Völker, Erste Erweiterung der Völker. Materialkunde - was brauchen wir? Mit Wirtschaftsvolk oder Jungvolk beginnen?
01.04.2023 Erweiterung der Völker, Einsatz des Baurahmens, Theorie Schwarmkontrolle.
29.04.2023 Schwarmkontrolle, Bildung von Brutablegern, Schwärme fangen
17.06.2023 Jungvolkpflege, Beurteilung der Honigreife, Honigernte
22.07.2023 Die verschiedenen Varroabehandlungsmethoden mit Schwerpunkt auf Teilen und Behandeln (TuB Teil 1)
12.08.2023 TuB Teil 2, Varroabehandlung mit AS, Spätsommerpflege: Einengen, Auffütterung
16.09.2023 Kontrolle des Futtervorrats und der Volksstärke, Varroakontrolle, Wachsaufbereitung
21.10.2023 Vereinigung schwacher Völker, Umweiseln von Völkern, Restentmilbung
10.11.2023 Schlussveranstaltung mit Ausgabe der Teilnehmerurkunden bei der Jahresabschlussveranstaltung des Bezirks-Imkervereins Filder 1884 e. V.
 Die Praxistermine finden im Freien, direkt am Bienenstand statt und dauern jeweils ca. 2 bis 3 Stunden:
 
 Kurs  Ort  Kursleiter  Uhrzeit  Plätze 
 Kurs 1   Filderstadt - Bernhausen 
 Dietmar Schmid 
 09:00 – 11:30  20
 Kurs 2  Filderstadt - Bernhausen  Dietmar Schmid  13:30 – 16:00 20
 Kurs 3  Leinfelden-Echterdingen - Oberaichen  Thilo Henke  09:00 – 11:30 20

Alle drei Kurse haben den gleichen Inhalt. Den genauen Ort der Bienenstände und eine Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie von den Kursleitern kurz vor Beginn des Kurses. Sollte ein Praxistermin auf Grund von Corona als Online-Webinar durchgeführt werden, so findet für alle drei Kurse ein gemeinsamer Online-Termin statt. Dann findet ein Theorieteil um 9:00 Uhr statt und der Praxisteil direkt vom Bienenstand um ca.  10:30 Uhr.

Kooperation mit Pia Aumeier:
Bereits 2022 gab es eine Kooperation mit Pia Aumeier. Dies bietet folgende Vorteile:
  • Kursbegleitend gibt es auch Schulungen von Pia Aumeier Online durchgeführt.
  • Sowohl die Theorie als auch die Praxis werden aufgezeichnet und sind für unsere Kursteilnehmer als YouTube-Videos verfügbar.
  • Alle Teilnehmer erhalten Zugriff auf das Forum "Lust auf eigenen Honig". Dort kann man Fragen stellen und sich mit anderen Jungimkern austauschen.
Bienenvölker:
Es bietet sich natürlich an, das im Kurs neu Erlernte direkt nach dem Kurs am eigenen Bienenvolk nachzuvollziehen.
Entweder gleich fast von Anfang an mit einem „Wirtschaftsvolk“. Wirtschaftsvölker gibt es bereits Anfang April und in einem „normalen“ Bienenjahr kann man davon bereits im ersten Jahr eigenen Honig ernten.
Oder mit einem etwas späteren Start an einem „Jungvolk“. Jungvölker gibt es meist Ende Juni / Anfang Juli. Eigenen Honig gibt es davon im ersten Jahr noch nicht. Ziel ist es, die Jungvölker auf 10 Rähmchen groß zu ziehen und sicher über den Winter zu bringen.
Es besteht die Möglichkeit, über unseren Verein Bienenvölker im Zandermaß zu kaufen. Sie erhalten die Rähmchen mit den ansitzenden Bienen und der Königin, brauchen also eine eigene Beute und einen Standplatz dafür. Aber bereits im ersten Praxistermin erhalten Sie dazu alle Informationen, das benötigte Material und Werkzeug wird gezeigt und ausführlich besprochen. Danach ist normalerweise noch genügend Zeit sich Beuten und Material zu beschaffen.
Falls Sie mehrere Bienenvölker erwerben möchten oder sich noch unsicher sind, können Sie Bienenvölker auch noch am ersten Kurstag im März bestellen. Die Bestellung ist spätestens dann verbindlich.
Die Bienenvölker werden direkt in bar beim abgebenden Imker bezahlt.

Hier noch ein paar Zitate unserer Kursteilnehmer zu diesem Thema:
"Für mich ist ganz klar, dass der Bezug zur Theorie viel einprägsamer und verständlicher wird, wenn man ein Bienenvolk hat. Durch die Jahresstruktur des Kurses, kann man das Gelernte sofort in die Praxis umsetzen. Wichtige Fragen und Erkenntnisse entstanden bei mir oftmals erst durch unsere Arbeit mit den Bienen."
"Ein großer Vorteil aus unserer Sicht ist es, das erlernte Wissen in den Kursen übers Jahr verteilt gleich direkt beim eigenen Volk anzuwenden. So bleiben die vielen Inhalte im Bewusstsein und es ergeben sich häufig auch noch viele Fragen, die sich aus der praktischen Arbeit am eigenen Volk mit den Bienen ergeben und so im Kurs besprochen werden können."
 
Preise und Konditionen:
Hier nun die Kosten des Kurses und der Bienenvölker:
 Option                 Preis
 Einsteigerkurs „Praxis am Bienenvolk“  100,-- €
 ein Jungvolk auf 3 Rähmchen (ohne Beute)
 65,-- €
 ein Wirtschaftsvolk auf 10 Rähmchen (ohne Beute)   165,-- €
Die „Beute“ ist übrigens die Bienenbehausung. Wenn man also mit der Imkerei anfängt, ist für diese Beuten und weiteres Material mit weiteren Kosten zu rechnen. Was wir genau brauchen, wird im ersten Kurstermin besprochen.
Kinder und Jugendliche, die am 01.01.2023 jünger als 18 Jahre sind, bezahlen für den Kurs nichts, müssen jedoch in Begleitung von mindestens einem angemeldeten Elternteil sein.
 
ACHTUNG: Wenn möglich, finden die Kurse direkt am Bienenstand zu den dann gültigen Corona-Regeln statt. Dies können also durchaus auch 3G, 2G oder 2G+ Bedingungen sein!
 
Anmeldung zum Praxiskurs:
Die Seite zur verbindlichen Anmeldung zu den Praxiskursen finden Sie hier:
https://filder-imker.de/aus_und_weiterbildung/einsteigerkurs_anmeldung
 
Sie haben noch weitere Fragen? 
Dann schreiben Sie eine E-Mail an einen unserer Kursleiter Dietmar Schmid ( schmidbiene@gmx.de ) oder Thilo Henke ( thilohenke@yahoo.de ).